Dr. Karg - Puhlmann & Kollegen

Sachwaltung


Sachwaltung in der Eigenverwaltung - dieser besonders reizvollen Variante der Insolvenzverwaltung haben wir uns verschrieben. Zur Anwendung gelangt sie insbesondere im Schutzschirmverfahren. Charakteristisch für die Eigenverwaltung ist, dass es für die Geschäftsleitung des Unternehmens keine Beschränkung ihrer Befugnisse gibt. Vielmehr bleibt die Geschäftsführung weiter in vollem Umfang im Amt. Das Gericht bestellt einen Sachwalter, der die Geschäftsleitung überwacht, die wirtschaftliche Lage des Unternehmens prüft und dafür Sorge zu tragen hat, dass keine Nachteile für die Gläubiger entstehen. Im Idealfall dauert die Sanierung nur wenige Monate.

Die Sachwaltung erfordert fundierte juristische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Neben großer Erfahrung in der Insolvenzverwaltung bedarf es vor allem der Fähigkeit zu konstruktivem und ausgleichendem Zusammenwirken aller Beteiligten.
Gleichzeitig muss die Einhaltung der insolvenzrechtlichen Vorschriften überwacht und vor allem die bestmögliche Gläubigerbefriedigung durchgesetzt werden.

Rechtsanwalt Dr. Thomas Karg betreute im April 2012 eines der ersten Schutzschirmverfahren in Deutchland überhaupt. Als Sachwalter führte er dieses über einen Insolvenzplan erfolgreich zu einer Eigensanierung ohne Investoren. Mit dem SRI (Siemens Radio Italy) Konzern folgte eine große Eigenverwaltung mit vier Konzernunternehmen. Hier gelang die Sanierung über einen Investorenprozess mit aufeinander abgestimmten Insolvenzplänen. Seitdem wurden durch unsere Verwalter eine Vielzahl weiterer Unternehmen in Eigenverwaltung betreut und saniert.

> Referenzverfahren